Egal ob Getreide, Kaffee, Kunststoffgranulate oder andere Schüttgüter, sobald Sie diese Verladen, Dosieren oder Mischen möchten, ist eine Erfassung des Gewichts unumgänglich.

Natürlich könnten Sie nun das Schüttgut in Behälter füllen und anschließend verwiegen, doch ist dies wirklich effizient und zeitsparend? Diese Frage haben Sie sich vermutlich schon öfters selbst gestellt und auch selbst beantwortet.

Welchen besseren, effizienteren und präzisen Weg gibt es also, um Schüttgut schnell vermessen zu können?

Durchlaufwaage als Lösung

Die Antwort von unserer Seite her ist hierbei ganz klar: Sie sind auf der Suche nach einer Durchlaufwaage von Hense Wägetechnik. Besser bekannt ist Ihnen wohl eine Prellplattenwaage.

Da diese aber nur den Aufprallimpuls der Produkte misst und so stark von den Eigenschaften des Produkts abhängig ist, raten wir zu einer Durchlaufwaage in Form unseres FlowSlide Messsystems.

Eine Durchlaufwaage eignet sich so gut wie für jedes fließfähiges Schüttgut.

Allerdings müssen die Produkte welche durch die Durchlaufwaage fließen eine nicht anbackende Eigenschaft mit sich bringen.

Werden dennoch anbackende Schüttgüter durch eine Durchlaufwaage geleitet, verfälschen diese das Messergebnis, verlegen den Kanal und vermindern somit den Durchlauf.

Die Vorteile einer Durchlaufwaage können Sie sehr schnell erkennen. Diese kann auch in bereits vorhandene Systeme problemlos integriert werden. Durch die relativ geringe Größe, findet sich garantiert ein Platz für die Montage der Durchlaufwaage.

Außerdem ist unser System in den Größen Baby, Normal und Maxi verfügbar. Die Funktion einer solchen Waage ist ebenso schnell und einfach erklärt, wie der Arbeitsverlauf der Waage selbst.

Das Schüttgut fließt aus einem vertikalen Fallrohr direkt in die Durchlaufwaage und trifft hier auf eine speziell geformte Rutsche.

Während das zu messende Produkt über die gebogene Rutsche fließt, erzeugt das Schüttgut selbst eine gewisse Fliehkraft, welche auf die Rutsche wirkt.

Über eine eichfähige Wägezelle kann aufgrund dieser Durchsatzmessung die Masse des Schüttguts ermittelt werden.

Eine Änderung der Schüttdichte oder auch der Korngröße werden von dieser Messtechnik problemlos kompensiert und wirken sich nahezu nicht auf die Messgenauigkeit aus.

Dies ist möglich, da die auftretende Reibung des Schüttguts entlang der Messrutsche sich gegenseitig aufheben. Die Berechnung wird hierbei durch eine Auswertelektronik übernommen.

Der Messbereich einer solchen Anlage liegt zwischen 30 Kilogramm pro Stunde bis zu 300 Tonnen pro Stunde. Es können also besonders leichte, aber auch sehr schwere Schüttgüter gewogen werden.

Flow Slide – unsere Durchlaufwaage

Gemeinsam mit Hense Wägetechnik können Sie die Planung der Integration einer Durchlaufwaage sofort beginnen. Wir unterstützen Sie hierbei gerne.

Durch eine intensive und individuelle Beratung, finden wir gemeinsam das passende Messsystem und klären Sie gleichzeitig über alle anfallenden Kosten sowie Vor- und Nachteile auf.

So versetzen wir Sie schnell in der Lage unser System beurteilen zu können. Haben Sie sich für eines unserer Systeme entschieden, beginnen wir umgehend mit der Planung und der Legung eines Angebots.

Sollten wir die gewünschte Durchlaufwaage nicht auf Lager haben, kümmert sich unsere Fertigung mit einer hochpräzisen 5-Achsmaschine um die rasche Erledigung Ihres Auftrags.

Auch Sonderausstattungen wie diverse zusätzliche Anschlüsse, WLAN oder Dosierkontakte können optional integriert werden. Anschließend wird die direkte Montage in Ihrem System durch unser technisches Team durchgeführt.

Die Anzeigeeinheit kann natürlich je nach Wunsch in eine Schalttafel integriert werden, aber auch eine Wandmontage ist möglich.

Damit Ihr System die Arbeit nur für kurze Zeit unterbrechen muss, ist vor allem eine gute Planung ausschlaggebend. Aber auch bei den Montagezeiten agieren wir weitestgehend flexibel und passen uns an Ihre Wünsche an.

Wurde das System erfolgreich installiert, wird dieses umgehend durch unsere Fachkräfte in Betrieb genommen und auf eine richtige Arbeitsweise geprüft. Hierbei führen wir falls gewünscht eine nochmalige Kalibrierung und eventuell auch Eichung durch.

Anschließend findet noch eine Einschulung für die Bedienung der Anzeigetafel und Steuerung der Durchlaufwaage statt.

Praxisbeispiele

Dosierung von Kaffee-Mischungen

Ein Projekt welches wir dank unserer kleinsten Durchlaufwaage, dem Baby FlowSlide umsetzen konnten, ist die Dosierung von Kaffeebohnen für eine Versuchsröstanlage.

Um diese Messungen durchführen zu können, wurde ein besonders kompaktes Messsystem mit geringer Leistung von 20 bis 100 Kilogramm pro Stunde gesucht.

Unser Baby FlowSlide konnte durch seine Präzision, Wartungsfreiheit und der besonders kompakten Bauweise überzeugen. Die Funktionalität wurden hierbei von unserem Kunden in zahlreichen Vorversuchen getestet.

Da es sich bei Kakaobohnen um ein abrasives Produkt handelt, wurde auf ein spezielles Hardox Material für die Rutsche zurückgegriffen. Dies soll den Verschleiß nochmals minimieren.

Unser Kunde kann von nun an dank des Baby FlowSlide Systems Kaffeebohnen noch genauer abwiegen und so neue Kaffeesorten generieren.

Verladung von kristalliner Zitronensäure

Dieser Kunde wollte mit unserem FlowSlide System die LKW-Verladung von kristalliner Zitronensäure beschleunigen und sicherer gestalten. Da es sich hierbei um ungleichmäßig fließendes Granulat handelte, wurde das Schlussergebnis verfälscht.

Die Ergebnisse wurden durch eine Fahrzeugwaage nachkontrolliert. Der Arbeitsaufwand für zu wenig oder zu viel beladene LKWS war enorm.

Durch unsere Flow Slide Durchlaufwaage konnten wir trotz kritischer Einlaufbedingung die Toleranzen enorm verringern.

Somit kann sich der LKW-Fahrer von nun an den Weg auf die Fahrzeugwaage sparen. Hierdurch wird auch viel Arbeitszeit eingespart, denn ein nachladen oder zurück blasen des Granulats kostet Zeit und sorgt für einen erheblichen Mehraufwand.

Da Zitronensäure zu Ablagerungen in den Fallrohren neigt, wurde zusätzlich übrigens eine automatische Abreinigung eingeplant. Luftdüsen sorgen hierbei für eine Reinigung der Messrutsche.

Während dieser Reinigung wird der Messwert für zirka drei Sekunden eingefroren. So konnten wir eine Toleranz von 0,5 Prozent erreichen.

Kontinuierliche Messung von Glaswolle

Für die Herstellung von Deckenplatten, muss zunächst Glaswolle, Wasser und weitere Zusatzstoffe vermengt werden. Hierbei ist das richtige und gleichbleibende Mischverhältnis von großer Bedeutung.

Da Glaswolle eine besonders geringe Schüttdichte und eine unregelmäßige Oberflächenstruktur besitzt, wurde schnell klar, dass herkömmliche Wägesysteme schnell an ihre Grenzen stoßen. So zum Beispiel auch eine konventionelle Bandwaage.

Diese konnte wegen der zu geringen Belastung nicht verwendet werden. Zunächst führten wir gemeinsam mit dem Kunden etliche Machbarkeitstest mit unserem FlowSlide System durch.

Hierbei konnten wir den Kunden durch Messgenauigkeit und Fließfähigkeit überzeugen.

Lediglich die Durchsatzleistung von 80 Kubikmeter pro Stunde konnte mit diesem System nicht erreicht werden. Mit 300 Kubikmeter pro Stunde konnte aber unser Maxi FlowSlide Messsystem schnell Abhilfe schaffen.

Fazit

  • Eine Durchlaufwaage eignet sich für alle Schüttgüter, welche eine gute Fließfähigkeit aufweisen und nicht anbacken können.
  • Als Anzeige dient ein beleuchtetes Farbgrafik-Display, über eine Folientastatur können Einstellungen vorgenommen werden.
  • Unsere Durchlaufwaage ist annähernd wartungsfrei, da keine beweglichen Teile verbaut werden. Nur Teile, welche unmittelbar mit einem Schüttgut in Kontakt stehen und stark beansprucht werden, müssen gegebenenfalls getauscht werden.
  • Alle FlowSlide System werden werkseitig vorkalibriert, können vor Ort nachkalibriert werden und sind zu dem eichfähig.
  • Ausschließlich hochwertige Materialien wie Edelstahl oder Hardox 400 kommen zum Einsatz.
  • Sehr präzise, Systemgenauigkeit (nach Kalibrierung vor Ort) von +/- 0,5 %. Dies ist möglich, da unsere Auswerteelektronik 250 bis 500 Mal pro Sekunde eine Messung durchführt.
  • Hervorragende Reproduzierbarkeit +/- 0,1 %
  • Messbereich von 30 kg/h bis über 300 t/h
  • Korngrößenbereich von 0 bis 30mm und Schüttdichte von 0,03 bis 3,5 kg/l
  • Durch Schutzklasse IP68 Staubdicht und resistent gegen dauerndes Untertauchen.